JUMO MIDAS C08

Artikelnummer: 802099
Produktinformationen "JUMO MIDAS C08"

JUMO Midas C08 – OEM – Druckmessumformer Basic

Typ: 401002/000-480-405-502-20-601-61/000

  • Eingang: -1 bis 1,5 bar Relativdruck
  • Ausgang: 4 bis 20 mA, Zweileiter
  • Prozessanschluss: G 1/4 DIN EN 837
  • Werkstoff Prozessanschluss: CrNi (Edelstahl)
  • Werkstoff Dichtung: CrNi (Edelstahl)
  • Elektrischer Anschluss:  Leitungsdose DIN EN 175301-803, Form A
  • Typenzusatz: ohne
  • Neue Qualitätsstufe speziell für den OEM-Bereich
  • Langzeitstabilität unterhalb von 0,2%
  • Erweiterter Temperaturkompensationsbereich um 50% auf -20 bis +100 °C
  • Geräteinstallation um 60% schneller, danke der QUICKON-Schnellklemmtechnik
  • Schwingfestigkeit 2,5-mal höher als der Industriestandard
  • Hergestellt in Deutschland

Für Anwendungen, die eine zuverlässige und langfristige Realisierung von Messaufgaben erfordern, wird der Druckmessumformer aus der Midas-Familie als Basisprodukt verwendet. Neben dem Basisprodukt bietet die Midas-Familie Lösungen für jede spezifische Aufgabe. 

Das innovative und patentierte Sensordesign des eigens entwickelten Keramiksensors führt zu einer hervorragenden Langzeitstabilität < 0,2%. Der Messumformer erfasst Relativdrücke von 1,6 bis 60 bar in gasförmigen oder flüssigen Messstoffen.

Anwendungsbereiche:

  • Maschinen- und Anlagenbau
  • Kompressoren
  • Gebäudetechnik
  • Industrielle Pneumatik
  • Nutzfahrzeuge

Mehrwert für den Kunden:

  • Prozesssicherheit: Der Druckmessumformer weist durch konstruktive Maßnahmen eine ausgezeichnete Schwingfestigkeit auf und ermöglicht den Einsatz unter hohen Vibrationsbelastungen, sie sie beispielsweise in Nutzfahrzeugen auftreten. Eine vollautomatische Mess- und Kalibrieranlage, Diagnosefunktion des Schaltkreises und die 100%-Endkontrolle gewährleisten höchste Qualität.
  • Wirtschaftlichkeit: Die QUICKON-Schnellklemmtechnik ermöglicht eine zeitsparende und sichere Installation. Die Federkontakte stellen auch bei Temperaturschwankungen eine zuverlässige Kontaktierung sicher. Durch diesen elektrischen Anschluss können Montagzeiten verkürzt und die Kosten im Vergleich zu herkömmlichen Anschlussvarianten um 60% reduziert werden.
  • Vielseitigkeit: Die große Auswahl an Messbereichen sowie Prozess- und elektrischen Anschlüssen ermöglicht einen universellen Einsatz des Druckmessumformers.

Weitere Eigenschaften

Eingangsdruck -1 bis 1,5 bar Relativdruck
Prozessanschluss Verschraubung G 1/4
Zolltarifnummer 90262020
Technische Daten:

Allgemein

 

Referenzbedingungen

DIN 16086 und DIN EN 60770

Sensor

Messprinzip

zulässige Lastwechsel

 

Dickschicht auf Keramikkörper (piezoresistiv)

> 10 Millionen, 0 bis 100 % Messbereich

Montagelage

Kalibrationslage

beliebig

Gerät senkrecht stehend, Prozessanschluss unten

Messbereich und Genauigkeit

 

Messbereich

Linearitäta

 

% MSPf

Genauigkeit bei

Langzeit- stabilitätb

% MSP

pro Jahr

Überlast- barkeitc

bar

Berst- druck

bar

20 °Cd

% MSP

-10 bis +85 °Ce

% MSP

-20 bis +100 °Ce

% MSP

0 bis 1,6 bar Relativdruck

0,25

0,5

0,65

1

0,2

6

12

0 bis 2,5 bar Relativdruck

6

12

0 bis 4 bar Relativdruck

0,35

0,5

12

25

0 bis 6 bar Relativdruck

12

25

0 bis 10 bar Relativdruck

20

38

0 bis 16 bar Relativdruck

50

75

0 bis 25 bar Relativdruck

50

75

0 bis 40 bar Relativdruck

120

200

0 bis 60 bar Relativdruck

120

200

-1 bis +0,6 bar Relativdruck

0,5

0,65

6

12

-1 bis +1,5 bar Relativdruck

6

12

-1 bis +3 bar Relativdruck

0,35

0,5

12

25

-1 bis +5 bar Relativdruck

12

25

-1 bis +9 bar Relativdruck

20

38

-1 bis +15 bar Relativdruck

50

75

-1 bis +24 bar Relativdruck

50

75

a Linearität nach Grenzpunkteinstellung

b Referenzbedingungen EN 61298-1

c Alle Druckmessumformer sind vakuumfest.

d Beinhaltet: Linearität, Hysterese, Wiederholbarkeit, Abweichung Messbereichsanfangswert und Messbereichsendwert

e Beinhaltet: Linearität, Hysterese, Wiederholbarkeit, Abweichung Messbereichsanfangswert und Messbereichsendwert, thermischer Ein  fluss auf Messbereichsanfang und Messspanne

f MSP = Messspanne


Ausgang

 

Analogausgang

Weitere Ausgänge sind auf Anfrage erhältlich.

Strom

4 bis 20 mA, Zweileiter

Spannung

DC 0,5 bis 4,5 V, Dreileiter, ratiometrisch 10 bis 90 % der Spannungsversorgung

 

DC 0 bis 10 V, Dreileiter

 

DC 1 bis 5 V, Dreileiter

 

DC 1 bis 6 V, Dreileiter

Sprungantwort T90

£ 2 ms

Bürde

 

RL £ (UB - 8 V) ÷ 0,02 A (W) bei 4 bis 20 mA, Zweileiter RL ³ 5 kW bei DC 0,5 bis 4,5 V, Dreileiter

RL ³ 10 kW bei DC 0 bis 10 V, Dreileiter RL ³ 10 kW bei DC 1 bis 5 V, Dreileiter

RL ³ 10 kW bei DC 1 bis 6 V, Dreileiter

Strom

Spannung

(Bürde angeschlossen gegen „0 V/S-“)

Mechanische Eigenschaften

 

Werkstoffe

 

Prozessanschluss

Edelstahl 304

Dichtung 600 (interna)

EPDM

Dichtung 601 (interna)

FKM, serienmäßig

Dichtung 602 (interna)

CR

Dichtung 604 (interna)

FFKM

Dichtung 609 (interna)

NBR

Prozessanschluss G 1/4 (externa)

FKM

Sensor

Gehäuse

Keramik Al2O3 96 %

Edelstahl 304

festes Kabel

PBT-GF30, PVC

QUICKON

PBT-GF30

Rundstecker M12 × 1

PBT-GF30, Edelstahl 303 L

Bajonettstecker

PBT-GF30

Leitungsdose

PBT-GF30, PA, Silikon

Gewicht

70 g mit Prozessanschluss G 1/4

a Die Messstoffbeständigkeit des gewählten Dichtungswerkstoffes beachten!


Umwelteinflüsse

 

Messstofftemperatur

bei elektrischem Anschluss

 

festes Kabel

-20 bis +125 °C

Rundstecker M12 × 1

-20 bis +125 °C

Bajonettstecker

-20 bis +125 °C

Leitungsdose

-20 bis +125 °C

Umgebungstemperatur

bei elektrischem Anschluss

 

festes Kabel

-20 bis +100 °C

bei Umgebungstemperatur -30 °C eingeschränkte Funktion; Einsatz nur stationär, Kabelbruchge- fahr

Rundstecker M12 × 1

-20 bis +100 °C

Bajonettstecker

-20 bis +100 °C

Leitungsdose

-20 bis +100 °C

Lagertemperatur

bei elektrischem Anschluss

 

festes Kabel

-30 bis +100 °C

Rundstecker M12 × 1

-40 bis +100 °C

Bajonettstecker

-40 bis +100 °C

Leitungsdose

-40 bis +100 °C

zulässige Luftfeuchtigkeit Betrieb

Lagerung

 

100 % rel. Feuchte inkl. Kondensation auf der Geräte-Außenhülle 90 % rel. Feuchte ohne Kondensation

zulässige mechanische Beanspruchung

Schwingungsfestigkeit Schockfestigkeit

 

50 g bei 10 bis 2000 Hz, nach IEC 60068-2-6

50 g für 3 ms, 100 g für 2 ms, nach IEC 60068-2-27

elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) Störaussendung

Störfestigkeit

nach EN 61326-2-3

Klasse Ba Industrieanforderung

Schutzart

nach EN 60529

für elektrischen Anschluss

 

festes Kabel

IP67

QUICKONb

IP67

Rundstecker M12 × 1c

IP67

Bajonettsteckerc

IP67

Leitungsdosec, d

IP65

a Das Produkt ist für den industriellen Einsatz sowie für Haushalt und Kleingewerbe geeignet.

b  Anschlussleitungsdurchmesser minimal 3,5 mm, maximal 6 mm

c  Die Schutzart wird nur mit geeignetem, montiertem Gegenstück erreicht.

d  Anschlussleitungsdurchmesser minimal 6 mm, maximal 8 mm


Elektrische Daten

 

Spannungsversorgung UB

Restwelligkeit: Die Spannungsspitzen dürfen die angegebenen Werte der Spannungsversorgung nicht über- bzw. unterschreiten!

4 bis 20 mA, Zweileiter

DC 8 bis 30 V, Nennspannungsversorgung DC 24 V

DC 0,5 bis 4,5 V, Dreileiter

DC 3 bis 5,25 V, Nennspannungsversorgung DC 5 V, ratiometrischer Ausgang 10 bis 90 % der Spannungsversorgung

DC 0 bis 10 V, Dreileiter

DC 11,5 bis 30 V, Nennspannungsversorgung DC 24 V

DC 1 bis 5 V, Dreileiter

DC 8 bis 30 V, Nennspannungsversorgung DC 24 V

DC 1 bis 6 V, Dreileiter

DC 8 bis 30 V, Nennspannungsversorgung DC 24 V

Stromaufnahme inkl. Last

 

£ 25 mA

£ 3 mA

£ 3 mA

£ 3 mA

£ 3 mA

4 bis 20 mA, Zweileiter

DC 0,5 bis 4,5 V, Dreileiter

DC 0 bis 10 V, Dreileiter

DC 1 bis 5 V, Dreileiter

DC 1 bis 6 V, Dreileiter

Verpolungsschutz

ja

Stromkreis Anforderung

SELV

Das Gerät muss mit einem Stromkreis versorgt werden, der den Anforderungen an „Energiebe- grenzte Stromkreise“ der EN 61010-1 genügt.

Zulassungen und Prüfzeichen

 

EAC

Prüfstelle Zertifikate/Prüfnummern Prüfgrundlage

gilt für

 

«Промтехконтроль»

ЕАЭС N RU Д-DE.PA01.В.80830/21 TR TS 020/2011

Typ 401002

UL

 

Prüfstelle

Underwriter Laboratories

Zertifikate/Prüfnummern

E201387

Prüfgrundlage

UL 61010-1 (3. Ed.), CAN/CSA-22.2 No. 61010-1 (3. Ed.)

gilt für

Typenzusatz 061