JUMO miroTRON max. 4 Relais, 76 x 36 x 72 mm

Artikelnummer: 802119

193,10 €*

Bitte melden Sie sich an, um Ihre Konditionen zu erhalten.

Sofort verfügbar, Lieferzeit:

Ausführung

Artikelnummer: 802119
EAN: 4068823016833
Angebot als PDF  
Anmelden für adressiertes Angebot
Die eingegebene Stückzahl wird bei der Erstellung des Angebots berücksichtigt.
Produktinformationen "JUMO miroTRON max. 4 Relais, 76 x 36 x 72 mm "

JUMO miro TRON – elektronischer Thermostat mit PID-Zweipunkt-Regler-Option

Typ: 701081/0-01-24-02/000

  • Eingang: 1 Widerstandsthermometer Pt100, Pt1000 in Zweileiterschaltung, 1 Digitaleingang
  • Ausgang: 4 Relais (Schließer AC 250 V, 2,5 A), ohmsche Last, nur bei Typ 701081
  • Spannungsversorgung: AC 230 V, +10/-15 %, 48 bis 63 Hz
  • Mit max. 4 Relais
  • Ausführung: Standardausführung
  • Typenzusatz: ohne

Der elektronische Thermostat findet Einsatz als Heiz- oder Kühlthermostat, kann aber optional mit einer PID- Zweipunkt-Regler-Option erweitert werden.
Das Gerät bietet eine benutzerfreundliche Bedienung, die durch klare Strukturierung und unterstützende Texte in den Landessprachen Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch gekennzeichnet ist. Prozesswerte, Texte und Parameter werden auf zwei 18-Segment-LCD-Anzeigen angezeigt. Zusätzliche Anzeigeelemente informieren über die Schaltstellungen der Ausgänge, den Status des Timers und die verwendete Temperatureinheit. Printklemmen mit Push-in-Technologie ermöglichen eine schnelle elektrische Installation. Die Bedienung, Parametrierung und Konfiguration erfolgt über eine Folientastatur mit vier Tasten.

PID-Zweipunktregler (optional)

Bei Auswahl der PID-Zweipunkt-Regler-Option sind verschiedene Regler- Strukturen verfügbar, einschließlich P, I, PH, PI und PID, die auch eine Selbstoptimierung ermöglichen. Zusätzlich bietet das Setup-Programm eine Start-Up-Funktion, sowie eine Darstellung der Online-Parameter.

Eingänge und Ausgänge

Bei der Bestellung kann der gewünschte analoge Eingang ausgewählt werden:

  • Widerstandsthermometer
  • Thermoelement
  • Strom (4 bis 20 mA)
  • Spannung (0 bis 10 V)

Zusätzlich ist ein Digitaleingang zum Anschluss eines potentialfreien Kontakts vorhanden (nicht bei Widerstandthermometer in Dreileiterschaltung).

Als Ausgänge sind, je nach Gerätetyp, folgende Kombinationen lieferbar: 2 Relais (1 Wechsler, 1 Schließer), oder 1 Relais (Schließer) und 1 Digitalausgang DC 0/14 V, oder 4 Relais (Schließer).

USB-Device Schnittstelle

Das Geräte verfügt über eine Micro-B-Buchse, die für den Anschluss an einem PC zur Konfiguration mit dem Setup-Programm vorgesehen ist. Während der Konfiguration über die USB-Schnittstelle ist keine separate Spannungsversorgung erforderlich (USB-powered).

Elektrischer Anschluss

Der elektrische Anschluss erfolgt zeitsparend mit Federzugklemmen (Push-In-Technologie)

Selbstoptimierung

Durch die Selbstoptimierung (Schwingungsmethode) ist es selbst Anwendern ohne regelungstechnische Kenntnisse möglich, den Regler an die Regelstrecke anzupassen. Hierbei werden die Reaktionen der Regelstrecke auf Änderungen der Stellgröße analysiert und bestimmte Regler-Parameter berechnet.

Grenzwertüberwachungen

Das Gerät verfügt über drei Grenzwertüberwachungen, die jeweils acht konfigurierbare Alarmfunktionen bieten. Als zu überwachender Wert wird ein beliebiges Analogsignal aus einem Selektor ausgewählt. Die Grenzwerte können entweder als absoluter Wert oder als ein anderes Analogsignal festgelegt werden. Zusätzliche Funktionen:

  • Ein-/Ausschaltverzögerung
  • Wischerfunktion
  • Alarmunterdrückung während der Einschaltphase oder bei Parameteränderung
  • Alarmverriegelung
  • Selbsthaltung mit Quittierung

sind verfügbar. Mit der Grenzwertüberwachung können umfassende Alarm- und Grenzwertfunktionen realisiert werden.

Timer

Nach Aktivierung des Timers wird für die voreingestellte Laufzeit ein Signal ausgegeben, das invertierbar ist. Der Timer kann auch gestartet werden, nachdem eine Vorlaufzeit verstrichen ist oder eine Toleranzgrenze erreicht wurde. Nach Ablauf des Timers kann ein Endsignal generiert ausgegeben werden, dass entweder zeitlich begrenzt ist oder durch Quittierung deaktiviert werden kann. Der Timer ermöglicht beispielsweise die Realisierung einer zeitgesteuerten Sollwertumschaltung.

Servicezähler

Der Servicezähler kann entweder die Anzahl der Schaltungen eines Binärsignals zählen oder dessen Einschaltdauer messen. Sobald der einstellbare Grenzwert erreicht ist, wird ein Binärsignal aktiviert, dass quittiert werden muss. Zusätzlich ist ein Betriebsstundenzähler verfügbar, der die Betriebszeit des Geräts erfasst.

Setup-Programm

Das optional erhältliche Setup-Programm ermöglicht dem Anwender eine einfache und komfortable Konfiguration des Geräts über einen PC. Mit diesem Programm können Daten erstellt, bearbeitet, in das Gerät übertragen und von dort ausgelesen werden. Zusätzlich bietet es eine Aufzeichnungsfunktion für die Inbetriebnahme (Start-Up).

Kundenspezifische Linearisierung

Durch eine individuelle Linearisierung nach Kundenwunsch ist es möglich, auch Sensorsignale mit speziellen Kennlinien zu verwenden. Die Programmierung erfolgt im Setup-Programm entweder durch deine Wertetabelle mit bis zu 40 Wertepaaren oder durch eine Formel (Polynom 4. Ordnung)

Maße

Gewicht

Weitere Eigenschaften

Ausgang 4 Relais (Schließer AC 250 V, 2,5 A) ohmsche Last
Eingang 1 Widerstandsthermometer Pt100, Pt1000 in Zweileiterschaltung, 1 Digitaleingang
Spannungsversorgung AC 230 V, +10/-15 %, 48 bis 63 Hz
Zolltarifnummer 90321020
Technische Daten:

Analogeingang

Thermoelemente

 

Bezeichnung

Typ

Norm

ITS

Messbereich

Genauigkeita

Fe-CuNi

„L“

DIN 43710 (1985-12)

IPTS-68

-200 bis +900 C

£ 0,4 %

Fe-CuNi

„J“

DIN EN 60584-1:2013

IEC 60584-1:2013

ITS-90

-210 bis +1200 °C

£ 0,4 % ab -100 °C

NiCr-Ni

„K“

DIN EN 60584-1:2013

IEC 60584-1:2013

ITS-90

-270 bis +1300 °C

£ 0,4 % ab -80 °C

a  Die Genauigkeit bezieht sich auf den Messbereich.

 

Umgebungstemperatureinfluss

£ 300 ppm/K

Vergleichsstelle

intern oder extern (konstant)

Vergleichsstellentemperatur

0 °C (fest eingestellt)

Eingangsfilter

digitales Filter 2. Ordnung; Filterkonstante einstellbar von 0 bis 100,0 s

 

Widerstandsthermometer

 

Bezeichnung

Norm

ITS

Anschlussart

Messbereich

Genauigkeita

Messstrom

Pt100

DIN EN 60751:2008

IEC 60751:2008

ITS-90

2-/3-Leiter

-200 bis +600 °C

£ 0,25 %

500 mA

Pt1000

DIN EN 60751:2009

IEC 60751:2008

ITS-90

2-/3-Leiter

-200 bis +600 °C

£ 0,25 %

100 mA

Kundenspezifisch

 

 

 

150 bis 3000 W

£ 0,25 %

< 500 mA

a  Die Genauigkeit bezieht sich auf den Messbereich.

 

Umgebungstemperatureinfluss

£ 300 ppm/K

Sensorleitungswiderstand

max. 30 W je Leitung

Eingangsfilter

digitales Filter 2. Ordnung; Filterkonstante einstellbar von 0 bis 100,0 s

 

Spannung, Strom (Einheitssignale)

 

Bezeichnung

Messbereich

Genauigkeita

Eingangswiderstand bzw. Bürdenspannung

Spannung

0 bis 10 V

£ 0,15 %

>  100 kW

Strom

4 bis 20 mA

£ 0,125 %

< 2,5 V

0 bis 20 mA

£ 0,125 %

< 2,5 V

a Die Genauigkeit bezieht sich auf den maximalen Messbereich. Bei kleinen Messspannen verringert sich die Linearisierungsgenauigkeit.

 

Umgebungstemperatureinfluss

£ 100 ppm/K

Messsbereichsunter-/-überschreitung

nach NAMUR-Empfehlung NE 43 (nur Stromeingang 4 bis 20 mA)

Eingangsfilter

digitales Filter 2. Ordnung; Filterkonstante einstellbar von 0 bis 100,0 s


Messkreisüberwachung

Das Verhalten des Gerätes im Fehlerfall ist konfigurierbar.

 

Messwertgeber

Messbereichsunter- schreitung

Messbereichsüber- schreitung

Kurzschluss (Fühler/ Leitung)

Bruch (Fühler/Lei- tung)

Verpolung

Widerstandsthermo- meter

++

++

++

++

---

Thermoelement

++

++

---

++

(+)a

Strom 0 bis 20 mA

---

++

---

---

---

Strom 4 bis 20 mA

++

++

++

++

++

Spannung 0 bis 10 V

---

++

---

---

++

++ = wird erkannt                                              --- = wird nicht erkannt                                      (+) = wird bedingt erkannt

a  abhängig von der eingestellten Kennlinie

 

Digitaleingang

 

Eingang für potenzialfreien Kontakt Funktion

 

Kontakt geschlossen: Eingang ist aktiv (RON < 1 kΩ) Kontakt offen: Eingang ist inaktiv (ROFF > 100 kΩ)

Digitalausgänge

 

1 Relais (Wechsler)

Schaltleistung Kontaktlebensdauer

 

max. 10 A bei DC 30 V oder AC 250 V, ohmsche Last

100.000 Schaltungen bei Nennlast

Bestellcode 23

1 Relais (Schließer)

Schaltleistung Kontaktlebensdauer

 

max. 5 A bei DC 30 V oder AC 250 V, ohmsche Last

100.000 Schaltungen bei Nennlast

1 Relais (Schließer)

Schaltleistung Kontaktlebensdauer

 

max. 10 A bei DC 30 V oder AC 250 V, ohmsche Last

100.000 Schaltungen bei Nennlast

Bestellcode 26

1 Digitalausgang DC 0/14 V

Ausgangssignal Strom

 

DC 0/14 V ±15 %

max. 20 mA (bei Nennspannung 14 V)

4 Relais (Schließer)

Schaltleistung Kontaktlebensdauer

 

max. 2,5 A bei DC 30 V oder AC 250 V, ohmsche Last

200.000 Schaltungen bei Nennlast

Bestellcode 24

Schnittstelle

 

USB-Device

 

Steckertyp

Micro-B (Buchse)

Standard

Low-Speed, Full-Speed

Max. Leitungslänge

5 m

Anzeige

 

18-Segment-LCD-Anzeigen

 

Ziffernhöhe Farbe

obere Anzeige: 13 mm

weiß

untere Anzeige: 4 mm

grün

Stellen inkl. Nachkommastellen

4

7

Nachkommastellen

0, 1 oder automatisch (konfigurierbar)


Elektrische Daten

 

Spannungsversorgung entsprechend der bestellten Ausfüh- rung

02

AC 230 V -15/+10 %, 48 bis 63 Hz

05

AC 115 V -15/+10 %, 48 bis 63 Hz

30

DC 12 bis 24 V, -15/+15 % SELV

Elektrische Sicherheit

nach DIN EN 61010, Teil 1

Überspannungskategorie II bis 300 V Netzspannung, Verschmutzungsgrad 2

Leistungsaufnahme

Typ 701080

Typ 701081

Typ AC 230 V:

max. 3,3 W

max. 4 W

Typ AC 115 V:

max. 3,6 W

max. 4,2 W

Typ DC 12 bis 24 V:

max. 1,7 W

max. 2,3 W

Genauigkeit Timer

1 %

Abtastzyklus

250 ms

Elektrischer Anschluss

rückseitig über Federzugklemmen (Push-In-Technologie)

Leiterquerschnitt, mechanisch

 

Draht oder Litze

min. 0,2 mm2, max. 1,5 mm2

(ohne Aderendhülse)

 

Litze mit Aderendhülse

ohne Kunststoffkragen: min. 0,2 mm2, max. 1,5 mm2

 

mit Kunststoffkragen: min. 0,2 mm2, max. 0,75 mm2

Abisolierlänge

8 mm

Leiterquerschnitt, elektrisch

 

5 A Laststrom

min. 0,75 mm2

10 A Laststrom

min. 1,0 mm2

16 A Laststrom

min. 1,5 mm2

Umwelteinflüsse

 

Umgebungstemperaturbereich Lagerung

Betrieb

 

-30 bis +70 °C

-10 bis +55 °C

Aufstellhöhe

max. 2000 m über NN

Klimatische Umgebungsbedingungen

nach DIN EN 60721-3 mit erweitertem Temperaturbereich

£ 90 % rel. Feuchte ohne Betauung nach Klasse 1K2

nach Klasse 3K3

Klimafestigkeit

Lagerung

Betrieb

Mechanische Umgebungsbedingungen

nach DIN EN 60721-3

Lagerung

nach Klasse 1M2

Transport

nach Klasse 2M2

Betrieb

nach Klasse 3M3

Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) Störaussendung

Störfestigkeit

Produktfamilien Norm DIN EN 61326-1 Klasse Ba

Industrieanforderung

a Das Produkt ist für den industriellen Einsatz sowie für Haushalt und Kleingewerbe geeignet

Gehäuse

 

Gehäuseart

Kunststoffgehäuse für den Schalttafeleinbau nach IEC 61554 (Verwendung in Innenräumen), ko- baltblau RAL 5013

Gehäusefront

Folientastatur,

oberere Schräge kobaltblau RAL 5013, untere Schräge silbergrau RAL 7001

Schalttafelstärke

1 bis 10 mm

Gehäusebefestigung

in Schalttafel unter Verwendung des mitgelieferten Befestigungsrahmens bzw. der beiden Befesti- gungselemente

Gebrauchslage

beliebiga

Schutzart

nach DIN EN 60529, frontseitig IP65, rückseitig IP20

Gewicht

Typ 701080

Typ 701081

 

max. 154 g

max. 159 g

a Die maximal zulässige Umgebungstemperatur gilt nur für den Einbau mit senkrechter Orientierung der Anzeige.

 

Zulassungen und Prüfzeichen

 

Prüfzeichen

Prüfstelle

Zertifikate/Prüfnummern

Prüfgrundlage

Gilt für

c UL us

Underwriters Laboratories

E201387

UL 61010-1 (3. Ed.),

CAN/CSA-22.2 No. 61010-1

(3. Ed.)

alle Ausführungen

Das Gerät hat die Zulassung, wenn das betreffende Prüfzeichen auf dem Gerät abgebildet ist.