JUMO tecLine HD pH Elektrode - Einstabmesskette

Artikelnummer: JUMO_tecLineHD

215,82 €*

Bitte melden Sie sich an, um Ihre Konditionen zu erhalten.

Versandfertig in 14 Tagen, Lieferzeit 1-2 Tage


Artikelnummer: JUMO_tecLineHD
EAN: 4260682387141
Unser Kommentar: Die weiteren technischen Daten finden Sie im Typenblatt
Angebot als PDF  
Anmelden für adressiertes Angebot
Die eingegebene Stückzahl wird bei der Erstellung des Angebots berücksichtigt.
Produktinformationen "JUMO tecLine HD pH Elektrode - Einstabmesskette"

Die JUMO "Heavy Duty" pH Elektrode erfasst den pH-Wert von Wasser und wässrigen Medien. Die robuste Industrieelektrode ist für anspruchsvollste Anwendungen mit erhöhter Schmutz- und Giftfracht sowie ölhaltige Medien ausgelegt.

Vorteile:

  • stabile und verlässliche Messwerte
  • wartungsarm und robust
  • verlängerte Lebensdauer



Merkmale: 
für industrielle Anwendungen; auch in Heavy-Duty- und hygienischer Ausführung für anspruchsvolle Prozesse; integrierter Temperatursensor

Anwendungsbereich: 
Prozessmessung; Hochtemperaturanwendungen; Suspensionen; Galvanik; Lacke; Abwasser; Reinstwasser; Wasser; stets verunreinigte Medien; hygienische und sterile Anwendungen; Kesselspeisewasser

Nutzen Sie unseren für Sie erstellen Konfigurator und konfigurieren sich die passende Elektrode. Das JUMO Typenblatt finden Sie gleich unter unseren Text zum Download. Auf Seite 6 des Typenblatts finden Sie unseren Konfigurator wieder.

Technische Daten
Aktivteil: Hochtemperatur (HT)-Glas, hochalkali-geeignet
Temperaturbereich: 0 bis 135°C (abhängig vom Diaphragma)
Druckbereich: bis 13 bar
Elektrodenkopf: N-Schraubkopf (S8) Pg 13,5 Gewinde, VarioPin (VP)-Steckkopf Pg 13,5-Gewinde
Temperatursensor: Pt1000
Einbaulänge: 120 oder 225mm
Diaphragma: großflächiges PTFE-Ringdiaphragma oder Lochdiaphragma
Besonderheit: mit wiederverwendbarer JUMO digiLine Elektronik (Typ 202705) verfügbar

Empfohlenes Zubehör

JUMO Leitungen, Stecker und Buchsen für pH-, Redox-, Leitfähigkeits- und Temperatursensoren
Artikelnummer: JUMO_Leitungen_Stecker_Buchsen
Beim Einsatz elektrochemischer Sensoren für die Flüssigkeitsanalyse werden spezielle Anschlussleitungen und Steckverbinder verwendet. JUMO bietet hier eine Auswahl bewährter Ausführungen an. Diese sind entweder als fertig konfektionierte Anschlussleitung, als lose Rollenware bzw. als Einzelstecker/-buchsen zur Selbstmontage lieferbar.Grundsätzlich gilt:Die Messung zwischen einem elektrochemischen Sensor und dem Messumformer/Anzeiger/Regler sollten so kurz wie möglich gewählt werden. Typische Leitungslängen sind hier 5 bis 10m mit hoher Funktionssicherheit. Müssen in Ausnahmefällen größere Leitungslängen gewählt werden, sind hier die technischen Unterlagen der Sensoren und Messgeräte zu beachten. Die Leitung zwischen Sensor und Auswertegerät muss direkt und ohne Unterbrechung (z.B. Klemmleisten) oder Kabelverlängerungen verlegt werden.pH- und Redoxmessung:Bei der pH- und Redoxmessung werden Koaxialleitungen mit besonderem Aufbau eingesetzt. Bei diesen Messungen werden vom Sensor Gleichspannungen niedriger Pegel erzeugt und zum Auswertegerät übertragen. Diese teilweise sehr hochohmigen Messungen (potenziostatisches Messprinzip, Innenwiderstände bis mehre Gigaohm) sind empfindlich gegenüber elektrischen Störungen und Einstrahlungen. Selbst eine Bewegung der Leitung kann in ungünstigen Verhältnissen Messwertverfälschungen erzeugen. Eine zusätzliche Isolationsschicht der JUMO-Koaxialleitung erhöht den Isolationswiderstand der Leitung und ermöglicht dadurch die sichere Anbindung des Sensors an den Messumformer. Übliche Koaxialleitungen aus dem Antennen- und Computerbereich sind nicht geeignet und können die Sensoren schädigen. Das kann sowohl zum sofortigen Ausfall des Sensors als auch zu einer reduzierten Lebensdauer führen. Für Mehrfachsensoren z.B. mit integrierten Temperaturfühlern stehen Koax-Leitungen mit Einzeladern zur Verfügung (z.B. Variopin (VP))Konduktive Leitfähigkeitsmessung:Die Anschlussleitungen für konduktive Leitfähigkeitssonden sind ebenfalls speziell für die Anwendung optimiert bzw. ausgewählt. Hier werden Wechselspannungen geringer Amplitude im Bereich weniger Hertz bis zu einigen Kilohertz übertragen. Diese Messleitungen sind deshalb grundsätzlich mit Schirmung ausgestattet. Die Schirmung selbst ist nach den gültigen technischen Regeln und applikationsbezogen auszuführen. Die Einzeladern müssen zur Erhöhung der Signalsicherheit "Twisted-Pair" verdrillt werden.Besonderheiten:- konfektionierte Anschlussleitungen in hoher Qualität- höchst mögliche Schutzart bei werkseitiger Montage- vielfältiges Stecker-/Buchsen-Spezialprogramm- kundenspezifische Ausführungen auf Anfrage

0,00 €*